Samstag, 19. August 2017

Bist du dazu berufen, die Welt zu heilen? - Wie man zum Erneuerer wird




Hier befindest du dich also auf der Erde und bemerkst alles, was falsch läuft – und ja, da scheint es eine ganze Menge zu geben, was „falsch“ ist. Wenn man sich all die Probleme auf der Welt ansieht, kann es leicht passieren, dass man überwältigt ist und seinen Kopf lieber in den Sand steckt. Das ist jedoch nicht der Grund, warum wir hier sind.


Wenn du dies liest, ist es wahrscheinlich deine Aufgabe die Welt zu verändern!

Im Augenblick ist es meine Aufgabe, dich daran zu erinnern, dass du in diese Welt gekommen bist, um eine bessere Wirklichkeit zu erschaffen – jetzt und für zukünftige Generationen. Du bist hier her gekommen, um den Himmel auf Erden zu erschaffen.

Aber wie kannst du den Himmel erschaffen, wenn du auf das schaust (oder sogar das erlebst), was die Hölle zu sein scheint? Keine einfache Aufgabe, wenn du die versteckte Dynamik bewussten Erschaffens nicht verstehst. Das Problem ist, dass sich die meisten von uns nicht daran erinnern, wie man bewusst erschafft und natürlich ist bewusster Schöpfer zu sein (noch) nicht Teil des Lehrplans in der Schule. Glücklicherweise haben du und ich Foren wie „Wake Up World“, über die wir kommunizieren können. Ich werde es dir klar darlegen und dann kannst du entscheiden, was du tun willst.


Auf das Problem fixiert?


Es ist die menschliche Natur, auf etwas Unerwünschtes zu schauen und sich entweder darauf zu fixieren oder sich davon abgestoßen zu fühlen. Es ist kein Geheimnis, dass keine dieser Reaktionen etwas verändern wird. Wenn wir auf ein Problem fixiert sind, geben wir diesem Problem unsere Energie und es wächst. Wenn wir uns davon abgestoßen fühlen und uns wegdrehen, geben wir dem Problem immer noch Energie, weil wir die Schwingung der Ablehnung zwischen uns und dem, was uns abstößt, halten – auch das gibt dem Problem Energie. Wenn wir aus einem dieser beiden Zustände heraus aktiv werden, sind wir auf die Energie des Problems ausgerichtet und daher nicht auf die Energie oder Schwingung der Lösung. Das bedeutet, dass jede Handlung, die aus diesen Bewusstseinszuständen heraus erfolgt, die Sache nicht lösen wird, ja den Berg vor uns sogar noch vergrößern kann.


Es gibt einen anderen Weg als den, von den Leiden der Welt paralysiert oder von Angst getrieben zu sein.

Montag, 24. April 2017

Die Matrix und die Illusion der Dualität – das Bewusstseins-Virus

Eric Raines und Vera Ingeborg, 11.4.2017


Schwindel, extreme Erschöpfung, eine intensives Bedürfnis, nur zu schlafen, endlose Gedankenspiralen und wiederkehrende emotionale Ausbrüche – das ist die gegenwärtige Erfahrung und Realität, nicht nur für Menschen, die gerade erwachen, sondern auch für diejenigen, die schon länger auf diesem Weg sind und ihre Frequenz bereits auf die Ebene der 5.Dimension angehoben haben.

Sie hatten sich bereits an der Leichtigkeit und dem Flow dieser Ebene erfreut – daran, vollkommen im Jetzt, ihr authentisches Selbst und ganz frei zu sein. Plötzlich fühlt es sich an, als ob man wieder ganz am Anfang stünde. Wie ist das möglich nach all der Arbeit, die man getan hat? Wie kann man so weit zurückfallen? Es gibt einen Grund dafür und die Erfahrung kann schnell wieder umgekehrt werden. Wir müssen beginnen, uns bewusst zu machen, wie die Matrix funktioniert und wie wir energetisch manipuliert werden im Fall, dass wir noch nicht über die Fähigkeit zur Unterscheidung verfügen. Und bitte! Das ist nichts, über das man beunruhigt sein oder vor dem man sich fürchten müsste – je mehr man die Situation und sich selbst mit Liebe behandelt, umso leichter wird man sich hindurchbewegen.

Ja, es hat eine Menge Sonnenaktivität und Sonnenstürme gegeben – und das ist sicherlich eine  Erklärung dafür. Aber normalerweise reagieren Leute mit einer sehr hohen Schwingung nicht länger so stark emotional, mental und sogar physisch auf diese Ereignisse, einfach weil sie ihre innere Arbeit getan haben und mit diesen niedrigen Schwingungen nicht länger in Resonanz gehen.

Also muss noch mehr daran sein … und das ist es auch …

Mit diesem Artikel möchten wir Euch mit der illusionären 3D/4D Ebene der Dualität auch aus spiritueller Sicht bekannt machen und damit, wie diese ganze programmierte Matrix betrieben wird. Und natürlich – und am wichtigsten – auch damit, wie Ihr Euren wahren Energiefluss und Euer Wohlbefinden wiederherstellen könnt.

Dienstag, 10. Januar 2017

Die vorherrschende Energie für 2017: Jupiter in der Waage in Opposition zu Uranus und Eris im Widder Sarah Varcas, 1.1.2017


Starke Liebe geboren aus Ehrfurcht gebietender Gnade


Genaue Daten für die Opposition Jupiter und Uranus:
26.12.2016, 3.3.2017, 28.9.2017 UT*
Genaue Daten für die Opposition Jupiter und Eris:
17.1.2017, 22.2.2017, 9.9.2017 UT*


Diese Opposition macht 2017 zu einem Jahr der Überraschungen und unerwarteten Drehungen und Wendungen, der Egokämpfe, spirituellen Pattstellungen und bestimmenden Augenblicke in der Gestaltung dieser Zeit der Evolution. Gerade dann, wenn wir glauben, dass wir alles durchschaut haben, können wir plötzlich erleben, dass alles auf dem Kopf steht und uns der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Gerade dann, wenn wir das Gefühl haben, dass wir unseren Weg gefunden haben, erhebt eine neue  Möglichkeit ihren faszinierenden Kopf und wir befinden uns wieder im Mahlstrom der Veränderung. Darauf ausgelegt, ein Jahr der verwirrenden Unsicherheit und zugleich der entfesselten Möglichkeiten zu sein, wird es an uns liegen, was wir letztendlich aus den bevorstehenden Überraschungen erschaffen.

Beziehungen sind in diesem Jahr ein Schlüsselelement und verdienen unsere Zeit und Aufmerksamkeit. Jupiter in der Waage erzählt von den Freuden der Intimität, während Uranus im Widder Selbstbestimmung und bedingungslose Unabhängigkeit vorzieht. Während das Jahr voranschreitet, ist es unsere Aufgabe, diese beiden Seinsweisen um einer neuen Lebensweise willen in fruchtbaren Boden auszubringen: unabhängig, ineinander greifend und verflochten in gleichem Maß. Alle Annahmen darüber, wie andere Menschen uns behandeln „sollten“ und was wir einander schuldig sind oder nicht, sind einer weiteren radikalen Herausforderung von Eris** ausgesetzt, die sich weigert, das Spiel von Absprache und Co-Abhängigkeit zu spielen. Wenn unsere wichtigsten Beziehungen das Jahr auf felsigem Boden beginnen, haben wir eine einzigartige Gelegenheit, sie von Grund auf neu zu gestalten, sofern wir sie langfristig aufrecht erhalten wollen. Es wird nicht leicht sein und für einen Tango braucht es immer Zwei, aber mutige und radikale Bemühungen, sich aus vergangenen Konditionierungen, alten Wunden und ungesunden Mustern zu befreien, die uns und diejenigen, die wir lieben, in erdrückenden Kisten heimeliger Verzweiflung halten, bekommen dieses Jahr mächtige Unterstützung von den vorherrschenden Energien und Inspiration von seltener Einzigartigkeit.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

ÜBER DAS ERWACHT-SEIN IN EINER SCHLAFENDEN WELT



Wenn du erwacht bist, bist du nicht länger taub.

Du kannst dich nicht länger von der Wahrheit abwenden.

Du kannst Dich nicht länger mit den alten Märchen trösten, den Geschichten von Gut und Böse, mit positivem Denken.

Das Licht des Bewusstseins kann nicht abgedreht werden. Du kannst dich jetzt nicht mehr vor dir selbst verstecken. Es gibt kein Versteck.

Du lebst das Leben nackt. Und du spürst mehr als je zuvor, nicht weniger. Deine Bandbreite ist unendlich.  VoN der tiefsten Verzweiflung bis zur ekstatischsten Freude geht alles durch dich hindurch. Aber der Unterschied ist, dass du jetzt nicht mehr damit kämpfst. Du erlaubst allen Gefühlen, durchzufließen. Du beurteilst sie nicht oder versuchst, sie los zu werden. Du bist ihre Mutter, ihr Heiligtum. Du gibst niemand anderem mehr die Schuld.

Du hast keine fixe Identität mehr. Du weißt nicht mehr, wer du – aus der Perspektive des Verstandes – bist. Und trotzdem weißt du tiefer als je zuvor, wer du bist. Du bist lebendig. Du bist das Leben selbst, nicht zu trennen von den Sternen, dem Mond, den Blumen und den Bäumen.

Mittwoch, 2. November 2016

Ich warte nicht länger




                                           © Gabriela Erber "Die Erde erblüht neu"


Ich warte nicht länger auf einen besonderen Anlass;
ich verbrenne die besten Kerzen an gewöhnlichen Tagen.

Ich warte nicht länger darauf, dass das Haus sauber ist;
ich fülle es mit Menschen, die verstehen, dass sogar Staub heilig ist.

Ich warte nicht mehr darauf, dass mich alle verstehen;
es ist eben nicht ihre Aufgabe.

Ich warte nicht länger auf die perfekten Kinder;
meine Kinder haben ihre eigenen Namen, die so hell wie die Sterne am Himmel leuchten.

Ich warte nicht mehr auf die nächste Hiobsbotschaft;
schon erledigt und ich habe überlebt.

Ich warte nicht länger auf den richtigen Zeitpunkt;
die Zeit ist immer jetzt.

Ich warte nicht länger auf meinen Seelenpartner;
ich bin dankbar, dass ich so liebevoll und herzlich gehalten und getragen werde.

Ich warte nicht mehr auf einen ruhigen Moment;
mein Herz kann gestillt werden, wann immer es auch gerufen wird.

Ich warte nicht länger darauf, dass die Welt in Frieden ist;
ich öffne mein Verständnis und atme Frieden ein und aus.

Ich warte nicht mehr darauf, etwas Großartiges zu tun;
wach zu sein, um mein Sandkorn zu tragen ist genug.

Ich warte nicht mehr darauf, erkannt zu werden;
ich weiß, dass ich in einem heiligen Kreis tanze.

Ich warte nicht länger auf Vergebung.
Ich glaube und ich vertraue!!!
.
.
Autorin: Cheyenne Lies-Marie Hafner
Schamanische Heil- und Prozessarbeit
Schamanischer Trommelbau
 

Samstag, 8. Oktober 2016

Das Geheimnis Alter Seelen und ihre Aufgabe



Auf dem Weg durch die vielen Inkarnationen gibt es fünf Seelenzyklen, welche die Seele als verkörperter Mensch durchlebt. Angefangen von der Säuglings-Seele (1.Seelenzyklus) über die Kind-Seele (2.), Jugend-Seele (3.) über die Reife Seele (4.) bis hin zum letzten Seelenzyklus der Alten Seele (5.). Alte Seelen haben ein großes spirituelles Potenzial, da sie zahlreiche Entwicklungsstufen und Lernaufgaben nach ca. 9000 Jahren vollzogen haben. 

Oftmals fühlen sich Alte Seelen in ihrem Umfeld, ja sogar in ihrer menschlichen Familie irgendwie fehl am Platze, wie das schwarze Schaf oder wie ein Exot. Dennoch werden sie geschätzt, sie genießen oftmals eine Art Immunität, auch wenn sie etwas sonderbar und nicht von dieser Welt für ihr Umfeld wirken. Gut stehen die Chancen, in diesem Seelenzyklus auf die Dualseele zu treffen.

Liebesfähigkeit und Verbundenheit

Durch das Erleben der vorangegangenen vier Seelenzyklen ist bei Alten Seelen die Liebesfähigkeit stark gewachsen, auch wenn es für sie oftmals ein schwerer Weg ist, dies innerhalb einer Inkarnation zu erkennen. Die Erkenntnis, dass alles mit allem verbunden ist und jeder Gedanke, jedes Wort und jede Tat Auswirkungen im Außen hat, weiß eine Alte Seele bewusst oder unbewusst. Sie fühlt sich mit Mutter Erde genauso verbunden wie mit der Geistigen Welt, ihren unsichtbaren Begleitern, Engeln und Unterstützern, die sie oft an ihrer Seite fühlt.

Sonntag, 17. Juli 2016

Diamant-Smaragd-Herz: Der neue Mensch erscheint



Es fällt mir schwer zu glauben, dass es 12 Jahre her ist, seit ich meinen Artikel über den Indigo-Kristall-Übergang schrieb. 2004 machten viele von uns seltsame Symptome und Ereignisse in ihrem Leben durch, die wir später als Anzeichen eines tiefgreifenden Wandels in unseren spirituellen und physischen Körpern identifizieren sollten. Es hieß deswegen Indigo-Kristall-Übergang, weil diese Begriffe die Transformation zur Indigo-Bewusstseinsebene und dann zu den Kristallebenen beschrieben, und sie beschrieben auch die hereinkommenden Wellen von Indigo- und dann Kristallkindern, die bei der evolutionären Transformation auf der Erde mithalfen.
Seit 2012 hat es jedoch intensive Wellen kosmischer Energie und Lichtcodes gegeben, die weitere Entwicklungsebenen aktiviert haben, welche ich Diamant und Smaragd nennen will, nicht weil ich diese Erfahrungen unbedingt “etikettieren” möchte, sondern weil es nützliche Arten sind, etwas zu beschreiben und zu erklären, was ich als die nächste Ebene unserer bewussten Transformation und Evolution betrachten würde.

Die Indigowesen waren die spirituellen KriegerInnen, die den Weg für die Transformation ebneten, und die Kristallwesen öffneten unser Herz und unsere Seele für unser Erbe als Sternenwesen und für die Göttliche Liebe, Ermächtigung und Fülle, die unser Geburtsrecht als inkarnierte Wesen auf Erden sind. Die Diamantlicht-Codes hoben unser Bewusstsein zu einem vollen Gewahrsein unserer Galaktischen und Kosmischen Verbindungen und unserem Platz unter den Sternennationen. Die Smaragdlicht-Codes verbanden uns wieder mit der Erde und mit unseren Fähigkeiten als MitschöpferInnen der Zeiterzählungen auf dem Raumschiff Erde.

Doch was in den letzten Jahren erschienen ist, ist eine neue Art Mensch, auf vielerlei Weise dem Menschen der “alten Version” ähnlich, doch sehr verschieden im Bewusstsein, in der Orientierung, und ich glaube, auch körperlich. Ich werde für euch die Natur dieses neuen Wesens beschreiben, das auf der Erde jetzt erscheint, doch zunächst möchte ich gern kurz meine eigene Erfahrung mit dem hervortretenden Bewusstsein dieses Neue Erde-Wesens in mir selbst erwähnen.